Ortsplanung

Ortsplanung ?
Fortschreibung im „Märchenbuch“

Wie unter „kurz über Kochel“ schon bemerkt, gibt es in der Gemeinde Kochel a. See keine geordnete Planung (z.B. Ortsplanung). Man entscheidet von Fall zu Fall, je nach Gegebenheit, man könnte auch sagen >nach gusto<.
Der Grund? Vor Jahrzehnten schon hat die Gemeindeverwaltung solche Planungen als Märchenbuch abgelehnt, sodass wir auch heute noch nicht nachlesen können, was in der Gemeinde für Bürger, Handel und Gewerbe geplant ist. Eine geordnete Ortsplanung nach der sich eine Gemeinde entwickelt, gibt es also nicht.
Beispiele dazu gibt es zu Hauf, sie alle aufzuzählen bringt nichts, es ist Geschichte. Die Entscheidungen fallen wie sie kommen, was soll man da schon vorplanen? Verkehrswege, Umgehungsstraße? Bauleitplanung, Flächennutzung, Wohnen, Geschäfte, Gewerbe, Schule, Kindergarten, Ärzte, Sport, Bauhof . . .
Und so kommt es, dass sich ab und an Entwicklungen für die Gemeinde auftun oder verpasst werden, die keinem Planungshorizont entsprechen. So sind wichtige Themen der Ortsplanung und Strategien zur Bewältigung des demographischen Wandels, Klimawandel, Umwelt, die Gewährleistung ressourcenschonender und flächensparender Entwicklung dem „Märchenbuch“ vorenthalten.